Gefällt Ihnen ein Programm, Script oder Online-Tool auf Gaijin.at?
Helfen Sie mit das Angebot weiterhin kostenlos anzubieten.

Opera Lesezeichen

Die Lesezeichen werden vom Opera Browser in der Datei "opera6.adr" gespeichert. Am Beginn der Datei befindet sich der Name des Dateiformates und eine Versionsangabe, z.B. "Opera Hotlist version 2.0". In der zweiten Zeile, z.B. "Options: encoding = utf8, version=3" ist unter "encoding" die Kodierung eingetragen, die für Sonderzeichen verwendet wird, in diesem Fall UTF8.

Ein einzelner Bindestrich in einer Zeile steht für eine Trennlinie, Ordner werden mit dem Text "#FOLDER", Einträge mit "#URL" eingeleitet. Im Anschluss daran folgen die Informationen zum Ordner bzw. zum Lesezeichen. Eine Leerzeile trennt die Einträge voneinander.

In den folgenden Beispielen wurden zur besseren Übersicht alle möglichen Einträge angeführt, auch wenn diese Einträge so wie sie im Beispiel dargestellt sind, in der Praxis nicht oder kaum vorkommen.

Beispiel für einen Ordner
#FOLDER
  ID=11
  NAME=Papierkorb
  TRASH FOLDER=YES
  EXPANDED=YES

Die Zahl unter "ID" ist eine in der Datei eindeutige ID-Nummer. Das Feld "NAME" enthält den Namen des Ordners bzw. des Lesezeichens. "TRASH FOLDER=YES" bestimmt, dass es sich bei diesem Ordner um den Papierkorb handelt. Der Eintrag "EXPANDED=YES" würde bedeuten, dass der Ordner in der Ansicht ausgeklappt ist und die Untereinträge sichtbar sind.

Beispiel für ein Lesezeichen
#URL
  ID=21
  NAME=Gaijin.at
  URL=http://www.gaijin.at/test%20seite.html
  ICONFILE=www.gaijin.at.ico
  DESCRIPTION=Was man für das perfekte Spiegelei braucht...
  CREATED=1139597273
  VISITED=1139685075
  ON PERSONALBAR=YES
  PERSONALBAR_POS=0
  ACTIVE=YES

Das Feld "URL" enthält den URI der Webseite, gegebenenfalls auch URL-kodiert. "ICONFILE" ist der lokale Dateiname für das Icon des Lesezeichens. Diese Bilder werden im Unterverzeichnis "images" gespeichert. "DESCRIPTION" enthält die Beschreibung des Lesezeichens. In diesem Beispiel ist der Text, wie zu Beginn der Datei unter "encoding" angegeben, UTF8-kodiert.

"CREATED" enthält die Erstellungszeit des Eintrages, "VISITED" die Zeit des letzten Seitenbesuches. Beide Angaben liegen im time_t-Format vor (hier der 10.02.2006, 18:47:53 UTC, bzw. der 11.02.2006, 19:11:15 UTC).

"ON PERSONALBAR=YES" gibt an, dass dieses Lesezeichen in der persönlichen Leiste des Webbrowsers angezeigt wird. "PERSONALBAR_POS" legt die Reihenfolge fest, in der die Einträge in der persönlichen Leiste angezeigt werden sollen. "0" ist dabei der erste Eintrag, "1" der zweite usw.

"ACTIVE=YES" bedeutet, dass auf diesem Lesezeichen der Cursor positioniert wird, wenn Opera gestartet wird. Dieses Lesezeichen wurde somit zuletzt angeklickt.

Relevante Programme

Die folgenden Programme von Gaijin.at haben einen Bezug zu diesem Thema.

Historian (Freeware, portabel)
Liest Verlaufsdateien, Favoriten, Cookies und sonstige Dateien der gebräuchlichsten Webbrowser aus und exportiert diese in eine mit Microsoft Excel kompatible CSV-Tabelle oder in eine frei anpassbare Textdatei.
Data Converter (Freeware, portabel)
Der Data Converter konvertiert eingegebene Hexadezimalwerte (wie Word-, DWord- oder QWord-Werte) oder Zahlen in andere Formate, wie etwa Datums- oder Zeitangaben.

Beta-Bereich | Webmaster | Übersetzer | Unterstützung | Kontakt & Nutzungsbedingungen